„Krankheit kann jeden treffen!“

Wusstest du/ wussten Sie, dass…

… jeder 14. Jugendliche in Deutschland eine Depression hat?

  • Das sind in jeder Schulklasse ungefähr ein oder zwei Schülerinnen oder Schüler

… von 3 Jugendlichen mit einer Depression nur 1 behandelt wird?

  • Er hat die Chance, dass es ihm bald besser geht.
  • Bei den 2 anderen Jugendlichen wird die Depression nicht erkannt – ihnen geht es weiter schlecht.

... die zweithäufigste Todesursache bei Jugendlichen in Deutschland Suizid, also Selbstmord, ist?

  • Bei Verkehrsunfällen sterben pro Jahr ungefähr 530 Jugendliche.
  • Durch Selbstmord sterben pro Jahr ungefähr 200 Jugendliche.
  • Selbstmordversuche sind sogar bis zu 20 Mal häufiger – das sind ungefähr 4000 Jugendliche in einem Jahr!

(Quelle: Broschüre „Paul ganz unten – Depressionen bei Jugendlichen verstehen“; Schiller/Allgaier; Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, Nußbaumstraße 5a, 80336 München. Sekretariat: 089 / 4400- 55901)

Über Depression an Schulen aufklären

 Die Aufklärung über psychische Erkrankungen, insbesondere auch über Depression und Angststörungen, ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, zu der auch die Schulen einen wichtigen Beitrag leisten. Gesundheitsförderung und auch die Themen wie psychische Gesundheit und Umgang mit Stress spielen nicht nur in der Erwachsenenwelt eine große Rolle.

An den Schulen sind die regionalen Schulpsychologinnen, Schulpsychologen und Beratungslehrkräfte vor Ort erste Ansprechpartner für Kinder und Jugendliche zu seelischen Notlagen, die über Schulprobleme hinausgehen. Um eine frühe Diagnose und die entsprechende Therapie zu ermöglichen, übermitteln sie vor Ort wichtige und aktuelle Hinweise zu Beratungsstellen, Ärzten, Therapeuten und Kliniken im jeweiligen Schulumfeld.

  • Link zur dienstlichen Erreichbarkeit von Schulpsychologinnen, Schulpsychologen und Beratungslehrkräften vor Ort, z. B.: www.schulamt-eichstaett.de>schulberatung
  • Hilfestellungen und Ansprechpartner zu psychologischen Fragen im Kindes- und Jugendalter können Sie auch über die Homepage der Staatlichen Schulberatungsstellen finden: www.schulberatung.bayern.de

HILFE UND ADRESSEN

Zu wem kannst du gehen, wenn du Hilfe brauchst?

  • Suche dir jemanden, der gut zuhören kann und dem du vertraust.

Zum Beispiel: Freunde, Familie, Lehrer deines Vertrauens, Schulpsychologin Frau Baumann, Pfarrer, Arzt, Psychotherapeut, Kinder- und Jugendpsychiater

Hier sind einige Adressen und Telefonnummern, die dir vielleicht helfen:

A. Unterstützung innerhalb der Schule:

  • Staatl. Schulpsychologin Sabine Baumann:
          Tel.: 08191 / 9264 – 5006 (Di 11.30- 12.30 Uhr)
          E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  (bitte nur zur Terminvereinbarung)

Schülerinnen und Schüler können mich montags, dienstags und donnerstags direkt in der Schule ansprechen oder mir eine Notiz mit Namen und Kontaktmöglichkeiten in mein Fach (Lehrerzimmer) legen lassen.

In Notfällen kann Frau Baumann auch vom Sekretariat oder von der Schulleitung angerufen oder geholt werden. 

  • Jugendsozialarbeiterin Erika Maria März-Alay (Diplom-Sozialpädagogin)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
          Montag, Dienstag und Mittwoch von 07.30 bis 13.00 Uhr und nach Absprache.
          Raum: HG 125 (Hauptgebäude, 1. Stock)
          Telefon: 08191 / 9264 4125
          Mobil: 0151 / 5654 2506
  • Schulberatungsstelle Oberbayern-West
          Infanteriestraße 7, 80797 München
          Tel.: 089/ 55 89 924 - 10 oder 11, Fax.: 089 / 55 89 924 - 19
          E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!@Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
          Montag bis Donnerstag 08:00 - 16:00 Uhr, Freitag 08:00 - 14:00 Uhr

B. Unterstützung außerhalb der Schule:

  • Örtlicher Kinderarzt
  • Kinderärzte, Fachärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie Fachärzte für Kinder- und Jugendpsychotherapie (z.B. in Weilheim, Starnberg, Germering, Gilching, München, Augsburg,…)

          https://dienste.kvb.de/arztsuche/app/einfacheSuche.htm

  • kbO Heckscher-Klinikum, Abteilung Landsberg am Lech
         Tel.: 08191 / 333 2888 (keine Notfallbehandlung)

         https://kbo-heckscher-klinikum.de/index.php?id=214

  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (z.B. in der Stadt Landsberg, Buchloe, Landkreis Landsberg und Umgebung)

Ermitteln Sie örtliche Therapeuten unter folgenden Links:

 
Psychotherapiesuche des Psychotherapie-Informationsdienstes der Deutschen Psychologen Akademie: https://www.psychotherapiesuche.de/pid/search
C. Was tun im Notfall?                   Notarzt: Tel 112
   

Heckscher Klinikum, Klinik für  Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie der Universität München

In dringenden Notfällen telefonisch montags bis freitags von 9.00 bis 12.00 Uhr:

  • Psychiatrische Ambulanz, Tel. 089/4400-53307
  • Privatambulanz, Tel. 089/4400-55545
Außerhalb dieser Zeiten kann in dringenden Fällen der diensthabende Arzt über den Pförtner der Klinik erreicht werden, Tel. 089/4400-55511 oder -55512
Oder      Tel. Ambulanz: 089/4400-55931
Adresse: Nußbaumstraße 7, 80336 München
https://www.kjp.med.uni-muenchen.de/

kbo-Heckkbo-Heckscher-Klinikum gemeinnützige GmbH

Kliniken des Bezirks Oberbayern - Kommunalunternehmen - Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik, Psychotherapie
Telefon: 089/ 99 99-0
Adresse: Deisenhofener Straße 28, 81539 München
https://kbo-heckscher-klinikum.de/index.php?id=10&fs=zmdbwclvjyeosnscher-Klinikum gemeinnützige GmbH

Josefinum, Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie

Institutsambulanz; Notfallnummer: 0821 / 2412 – 435 oder – 436
Allgemeine Notaufnahme: 0821 / 2412 – 0
Adresse: Kapellenstraße 30, 86154 Augsburg
www.josefinum.de

Ärztlicher Bereitschaftsdienst der Krankenkassen

Tel.: 116117
https://www.116117.de/de/index.php

Nummer gegen Kummer (für Kinder und Jugendliche)

0800 – 111 0 333

D. Nützliche Internetadressen für Beratung und Information

richtet sich speziell an Kinder und Jugendliche, aber auch an Lehrer von psychisch erkrankten Kindern

Mit Selbsttest, Frühwarnzeichen, Krisenplan,…

Jugend- und Elternberatung, anonym, kostenfrei und datensicher

Die Arche: Suizidprävention und Hilfe in Lebenskrisen e.V.

Adresse: Saarstraße 5, 80797 München
Tel.: 089/334041, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
  • Infotelefon Depression der Stiftung Dt. Depressionshilfe Tel.: 0800/33 44 533
  • Depression kann jeden treffen!

(Übersicht erstellt von Sabine Baumann, Staatl. Schulpsychologin, Stand: 25.11.2019)