Aktionen im Schuljahr 2019/20

 

Jonglieren ist gesund und macht glücklich

Jonglieren ist weit mehr als nur Dinge in die Luft zu werfen und wieder zu fangen. Unter Jonglieren versteht man in erster Linie die Kunst, mehrere Gegenstände wiederholt in die Luft zu werfen und wieder aufzufangen, so dass sich zu jedem Zeitpunkt mindestens einer der Gegenstände in der Luft befindet. Es sieht nicht nur beeindruckend aus, sondern ist auch gut für das kognitive Denken. Seit diesem Jahr haben wir auch die faszinierende Kunst des Schwarzlichts mit in unser Repertoire aufgenommen. Bevor man jedoch zahlreiche Bälle, Ringe, Keulen oder Diabolos unter scheinbarer Überwindung der Schwerkraft durch die Lüfte werfen kann, muss man ein wenig üben. Das machen wir an der JWR: jeden Mittwoch von 13.30 bis 14.15 Uhr.

Mädchen und Jungs aus unterschiedlichen Jahrgangsstufen sind im Laufe der letzten drei Schuljahre zu einem tollen Team zusammengewachsen.

Außerdem haben wir im Programm:

- gemeinsamer Ausflug zum Bayerischen Treffen der Schuljongleure,
- Schwarzlichttheaternachmittage mit gemeinsamen Pizzaessen,
- diverse Auftritte, u.a. bei „JWR GOT MUSIC AND MORE“, oder der Verabschiedung der 10. Klassen…
- …und vieles mehr.
a1
a2
a3
a4
a5
a6
1/6 
start stop bwd fwd

 

Aktion "Meins wird Deins" - Jeder kann Sankt Martin sein

Auch in diesem Jahr nahmen die Schülerinnen und Schüler der JWR sehr engagiert an der Aktion „Meins wird deins“ teil. Diese wurde bereits zum 17. Mal gemeinsamSankt Martin, Relief, Kirche, Heiliger von der aktion hoffnung und dem Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ durchgeführt.
Im Unterricht der 5. und 6. Klassen wurde die Martinsgeschichte intensiv besprochen: An einem eisigen Wintertag teilte Martin seinen Mantel mit einem Bettler. Seinem Beispiel folgend brachten die Schülerinnen und Schüler eigene Kleidungsstücke in die nächste Religionsstunde mit, um diese zu wohltätigen Zwecken zu spenden. Auch die 7. bis 10. Klassen beschäftigten sich mit dem Thema „Spenden“ im Rahmen des Umweltschutzes und trugen somit zur Aktion bei.
Die gespendete Kleidung wurde gesammelt, im VINTY`S Secondhand-Modeshop in Ettringen abgegeben und dort verkauft. So wurde aus der Kleiderspende der Schülerinnen und Schüler eine Sachspende. Alle Erlöse kommen in diesem Jahr Flüchtlings-Kindern im Libanon zugute. In der Bekka-Ebene werden drei Zentren unterstützt. Hier werden Kinder und Jugendliche unterrichtet, danach wird ihnen eine sinnvolle Freizeitgestaltung angeboten.

Vielen Dank für Eure tatkräftige Unterstützung!

 

Stadtradler der JWR: Vom Landkreis als erfolgreichste Landkreis-Schule ausgezeichnet

Herzlichen Glückwunsch an unsere fünf Siegerklassen, die sich mit hervorragenden Ergebnissen am Projekt Stadtradeln des Landkreises Landsberg beteiligt haben und sich die Plätze auf dem Siegerpodest sicherten.:   8d (1.645km), 7h (3.152km) und 5c (4.083km). 

1a
2a
1a
2a
1/2 
start stop bwd fwd

 

„Wer den Braten riecht, hat was auf der Pfanne!"

„Wer den Braten riecht, hat was auf der Pfanne!"„Hast du Tomaten auf den Augen?“ „Da hab ich noch mal Schwein gehabt!“ oder „Ach du grüne Neune!“ Jeder von uns kennt und benutzt Sprichwörter und Redensarten in seinem Alltag. Doch was steckt eigentlich dahinter? Und woher stammen unsere Redewendungen? Antworten darauf bekamen unsere Sechstklässler am Mittwoch, 09.10.2019, in einer kurzweiligen Lesung im Konferenzraum. Dort erklärte der Bamberger Autor Dr. Rolf–Bernhard Essig in jeweils zwei Schulstunden den rund 125 interessierten Schülerinnen und Schülern die Herkunft und Bedeutung zahlreicher Sprichwörter und Redensarten.

1a
2a
3a
4a
1/4 
start stop bwd fwd