Aktionen im Schuljahr 2019/20

Die JWR wurde ausgezeichnet!

come_with_me_1.jpgWir freuen uns sehr über die Auszeichnung der JWR als Schule mit „herausragender Berufsorientierung in der Praxis“. Als Anerkennung unserer Leistungen bei der Vorbereitung der JWR-Schülerinnen und -Schüler auf das Berufsleben in der langjährigen Kooperation mit der Firma unseres Namensgebers und Partnerunternehmens iwis wurde uns von den bayerischen Metall- und Elektroarbeitgebern bayme und vbm diese Plakette überreicht:

Ein ganz großes Dankeschön für die immer konstruktive und erfolgreiche Zusammenarbeit geht an dieser Stelle an unseren Kooperationspartner iwis, vertreten durch Herrn Eppeneder, Herrn Rill und Herrn Vilgertshofer.

Unbenannt.png

Ein herzliches Dankeschön geht besonders an Frau Meier-Pomp, Frau Falkenburger und Frau Ring, die sich in den letzten Jahren vorbildlich im Rahmen der Berufsorientierung unserer Schülerinnen und Schüler sowie für die Kooperation mit iwis engagiert haben.

 

Diabolo-Workshop mit Sebastian Groitl

„Am Freitagnachmittag in die Schule gehen? Ja, gerne!“, sagten die Diabolospieler der Jongliergruppe, als Sebastian Groitl ihnen angekündigt wurde.  Am 6. März fand dann ein dreistündiger Workshop für Diabolo in unserer Turnhalle statt. Sebastian Groitl ist hauptberuflicher Artist und Diabolospieler. Er wurde selbst in der Münchner Artistenschule ausgebildet, für die er auch tätig ist. Nachdem die Grundlagentechniken ausführlich perfektioniert wurde, lernten die Schüler Tricks vom Profi. Basierend auf bekannten Tricks wurden weitere Varianten eingeübt. Des Weiteren wurden neue Tricks erklärt und einstudiert. Mit Eifer und Ehrgeiz wurde nonstop  geübt. Selbst die Trinkpause war unwillkommen. „Ihr seid eine unglaublich talentierte Nachwuchsgruppe, es hat Spaß gemacht, mit euch zu arbeiten“, komplimentierte Sebastian Groitl die Schüler. Unter großem Applaus wurde der Künstler  am späteren Nachmittag verabschiedet und erhielt zur Erinnerung an unsere Schule eine JWR Kaffeetasse. Er versprach, nun jeden Morgen daraus zu trinken. Ein herzlicher Dank geht an den Elternbeirat, der die Kosten für diesen Workshop übernommen hat.

 

a1
a2
a3
a4
a5
a6
a7
1/7 
start stop bwd fwd
 

 

Jonglieren ist gesund und macht glücklich

Jonglieren ist weit mehr als nur Dinge in die Luft zu werfen und wieder zu fangen. Unter Jonglieren versteht man in erster Linie die Kunst, mehrere Gegenstände wiederholt in die Luft zu werfen und wieder aufzufangen, so dass sich zu jedem Zeitpunkt mindestens einer der Gegenstände in der Luft befindet. Das machen wir an der JWR: jeden Mittwoch von 13.30 bis 14.15 Uhr.

Außerdem haben wir im Programm:

- gemeinsamer Ausflug zum Bayerischen Treffen der Schuljongleure,
- Schwarzlichttheaternachmittage mit gemeinsamen Pizzaessen,
- diverse Auftritte, u.a. bei „JWR GOT MUSIC AND MORE“, oder der Verabschiedung der 10. Klassen…
- …und vieles mehr.
a1
a2
a3
a4
a5
a6
1/6 
start stop bwd fwd

 

"Rockin' around"

Rockin´ around …Rockin´ around …hieß es am 18.12.2019 mit dem JWR Schulchor im Betreuten Wohnen Landsberg. Die Bewohner haben sich sehr über unser Adventssingen gefreut und beim anschließenden gemeinsamen Singen begeistert mit eingestimmt.
Zusammen mit dem Schulchor der Realschule Kaufering haben wir einen Tag später unser alljährliches Adventssingen im Krankenhaus Landsberg gestaltet. Nach einer intensiven gemeinsamen Probe konnten wir auf 6 Stationen vielen Menschen mit unserem Auftritt eine Freude machen.

a1
a2
a1
a2
1/2 
start stop bwd fwd

 

Ausstellung "Demokratie stärken - Rechtsextremismus bekämpfen"

Vom Montag den 25.11. bis zum Freitag den 13.12.2019 besuchten Schüler und Schülerinnen die Ausstellung „Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“ der Friedrich-Ebert-Stiftung in unserer Schule. Damit wurden die Gefahren aufgezeigt, die vom Rechtsextremismus für Demokratie und Menschenwürde ausgehen. Die 10. Klassen besuchten die Ausstellung im Rahmen der Themeneinheit "Extremismus" im Sozialkundeunterricht und lösten hierzu verschiedene Arbeitsaufträge.

 

Aktion "Meins wird Deins" - Jeder kann Sankt Martin sein

Auch in diesem Jahr nahmen die Schülerinnen und Schüler der JWR sehr engagiert an der Aktion „Meins wird deins“ teil. Diese wurde bereits zum 17. Mal gemeinsamSankt Martin, Relief, Kirche, Heiliger von der aktion hoffnung und dem Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ durchgeführt.
Die gespendete Kleidung wurde gesammelt, im VINTY`S Secondhand-Modeshop in Ettringen abgegeben und dort verkauft. 

Vielen Dank für Eure tatkräftige Unterstützung!

 

Stadtradler der JWR: Vom Landkreis als erfolgreichste Landkreis-Schule ausgezeichnet

Herzlichen Glückwunsch an unsere fünf Siegerklassen, die sich mit hervorragenden Ergebnissen am Projekt Stadtradeln des Landkreises Landsberg beteiligt haben und sich die Plätze auf dem Siegerpodest sicherten.:   8d (1.645km), 7h (3.152km) und 5c (4.083km). 

1a
2a
1a
2a
1/2 
start stop bwd fwd

 

„Wer den Braten riecht, hat was auf der Pfanne!"

„Wer den Braten riecht, hat was auf der Pfanne!"„Hast du Tomaten auf den Augen?“ „Da hab ich noch mal Schwein gehabt!“ oder „Ach du grüne Neune!“ Jeder von uns kennt und benutzt Sprichwörter und Redensarten in seinem Alltag. Doch was steckt eigentlich dahinter? Und woher stammen unsere Redewendungen? Antworten darauf bekamen unsere Sechstklässler am Mittwoch, 09.10.2019, in einer kurzweiligen Lesung im Konferenzraum. Dort erklärte der Bamberger Autor Dr. Rolf–Bernhard Essig in jeweils zwei Schulstunden den rund 125 interessierten Schülerinnen und Schülern die Herkunft und Bedeutung zahlreicher Sprichwörter und Redensarten.

1a
2a
3a
4a
1/4 
start stop bwd fwd