Schultheater

Oft ist das Wahlfach noch unter dem veralteten Begriff „Schulspiel“ bekannt. Allerdings beschreibt dies nicht ausreichend, was die Schülerinnen und Schüler jeden Mittwochnachmittag leisten. Bei uns wird nicht nur „gespielt“, sondern an der darstellenden Kompetenz für die Bühne trainiert.

 Bei uns im Wahlunterricht lernt man unter anderem…

  •  Die Stimme bewusst einzusetzen
  • Verschiedene Stimmungen und Gefühle darzustellen

  • Sich mimisch und gestisch auszudrücken

  • Sich in Rollen hineinversetzen zu können

  • Requisiten herzustellen und einzusetzen

  • Kostüme und Makeup zu entwickeln

  • Wie die Arbeit im Theater Backstage aussieht

  • Leider auch Texte auswendig zu lernen

 Im Wahlunterricht selbst werden diese Fähigkeiten durch verschiedene Übungen und szenische Spiele erarbeitet. Dabei entwickeln die Schülerinnen und Schüler ein besseres Bewusstsein für ihren eigenen Körper, Improvisationsstrategien, sprachliches Darstellungsvermögen und Selbstvertrauen.

Rückblick

Im letzten Jahr brach uns durch den Abschlussjahrgang ein Großteil unserer Stammgruppe im Schultheater weg. Nun ist es an neuen jungen Talenten sich den Herausforderungen um und auf der Bühne zu stellen. Im Schuljahr 2013/14 entführte „Peter Pan“ die Zuschauer in das Nimmerland zu Indianer und Piraten. 2014/15 wurde es lyrisch auf unserer Bühne. Mit „Ein Sommernachtstraum“ von William Shakespeare liefen unsere Schauspieler zu Höchstformen auf. 2015/16 lösten die Kommissare in „Der Duft des Mordes“ einen verzwickten Fall aus dem Mafiamilieu. Im letzten Jahr wünschten sich vor allem die langjährige Stammgruppe etwas „Erwachseneres“ und Sozialkritisches zu spielen. Mit der Bühnenfassung von „Die Welle“, nach dem gleichnamigen Roman setzte sich Gruppe sich selbst das Sahnehäubchen auf.

 Aktuell und Vorschau

Dieses Jahr steht noch kein Theaterstück fest. Die „neue“ Gruppe wird sich erst finden und gemeinsam eine Bühnenfassung auswählen. Sicher ist nur, dass die Schauspielerlnnen auch wieder die Möglichkeit haben ihr Ergebnis im Stadttheater in Landsberg zu präsentieren. Dazu wird auch wieder eine Theaterfahrt unternommen, um uns bestmöglich vorzubereiten und die Arbeit zu intensivieren.