Schulpsychologie

Beitragsseiten

Frau Sabine Baumann, Staatliche Schulpsychologin

Johann-Winklhofer-Realschule Landsberg

Platanenstraße 2, 86899 Landsberg

Raum: Pavillon I, Zimmer 006

Telefonische Sprechstunde: 08191 9264-5006

Dienstag, 11:30 – 12:30 Uhr

Außerhalb dieser Zeiten können Sie gerne eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter mit der Angabe Ihres Namens, Ihrer Telefonnummer sowie einer kurzen Schilderung Ihres Anliegens hinterlassen. Ich rufe Sie dann so schnell wie möglich zurück.

 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anfragen per E-Mail werden so schnell wie möglich, spätestens innerhalb einer Woche beantwortet. Danke für Ihr Verständnis.

Schülerinnen und Schüler können mich dienstags und donnerstags gerne auch während der Pausen im Lehrerzimmer ansprechen oder eine Nachricht für mich hinterlassen.

Als Schulpsychologin bin ich überall dort tätig, wo psychologisches Wissen im System Schule gebraucht wird. Darunter kann einerseits eine Beratung von Einzelpersonen verstanden werden. Andererseits kann dies aber auch Angebote für Gruppen, die fachliche Zusammenarbeit mit den Beratungslehrkräften bzw. sonstigen Lehrkräften oder eine präventive Arbeit bedeuten.

Dadurch, dass ich auch die Fächer Mathematik und Französisch unterrichte, bin ich mit Fragestellungen und Problemen, die sich im Schulalltag ergeben können, vertraut und stehe als Ansprechpartnerin für SchülerInnen, Eltern und Lehrer zur Verfügung.

Diagnostik und Beratung können insbesondere angebracht sein bei:

  • Teilleistungsstörungen (Lesestörung, Rechtschreibstörung, Lese-Rechtschreib-Störung)
  • Lern- und Leistungsschwierigkeiten, Fragen der Schuleignung
  • Konzentrationsschwierigkeiten, Motivationsprobleme
  • Prüfungsangst, Schulangst, soziale Angst
  • Verhaltensprobleme, z.B. aggressives Verhalten gegen sich selbst oder gegen andere Personen, Essstörungen, AD(H)S,…
  • Belastungen, persönliche Krisen, Sorgen, Niedergeschlagenheit
  • Vermittlung von weiterführenden Adressen, z.B. von anderweitigen Beratungseinrichtungen, Psychologen, Fachärzten, Therapeuten,…

Selbstverständlich ist jede Art der schulpsychologischen Beratung freiwillig, streng vertraulich und kostenfrei.